Designleistungen

Leistungen werden bewertet durch Identität, Kooperation und Wertschätzung der Designer.

Identität

Um sich – wie in der Designökonomie von der Designwirtschaft (und der Kultur- und Kreativwirtschaft) – abzugrenzen, ist Eigenständigkeit unabdingbar. Diese Eigenständigkeit erfordert Persönlichkeit und Haltung. Beides sind Voraussetzungen für Identität. Und nur mit einer Identität lassen sich Arbeitsweise, Leistungsangebot und Nutzen unverwechselbar und überzeugend vermitteln.

Mehr können Sie als PDF im Artikel Identität herunterladen. Geben Sie dort das Passwort ein oder beantragen Sie unverbindlich und kostenfrei einen Zugang.

Kooperation

Kooperationen haben im Wettbewerb der Designwirtschaft und den Designberufen eine hohe Relevanz. Hier sind einige Fragen zu analysiert und zu beantworten:

  • Wie gelangen wir von der Hierarchie zur Heterarchie?
  • Wie entwickeln Sie sich als Designer/in vom Einzelkämpfer zum Netzwerker?
  • Wie können Sie aus dem aktiven Netzwerken Ihren praktischen Nutzen ziehen?
  • Was unterscheidet Partnerschaften von Mitgliedschaften?

Mehr können Sie als PDF im Artikel Kooperation herunterladen. Geben Sie dort das Passwort ein oder beantragen Sie unverbindlich und kostenfrei einen Zugang.

Wertschätzung

Was Designer und ihre Leistungen wert sind! Wertschätzung ist speziell in der Wirtschaft ein relevantes Thema und betrifft darüber hinaus alle Bereiche unserer Gesellschaft. Wer oder was welchen Wert hat, wird kontrovers immer wieder neu hinterfragt, geschätzt, verhandelt und in immateriellen wie materiellen Transaktionen täglich umgesetzt. Dabei spielen allgemeine Definitionen in jeder konkreten und einzelnen Wertschätzung eine gewichtige Rolle.

Mehr können Sie als PDF im Artikel Wertschätzung herunterladen. Geben Sie dort das Passwort ein oder beantragen Sie unverbindlich und kostenfrei einen Zugang.

Mehr zum Buch im Artikel Designleistungen im Menü Publikationen.

Designleistungen | 2017
Designleistungen | 2017